Datenhandel im Schussfeld der Medien

Am Suchaufkommen der letzten Jahre bei den Wörtern „Datenskandal„, „Datenklau“ und „Datendiebstahl„: sieht man recht gut, seit wann diese “Gier” der Medien nach Datenskandalen losgetreten wurde:

Suchwortauswertung by Google
Suchwortauswertung by Google

Das bei dieser ganzen Skandallust, natürlich vieles falsch wiedergegeben oder übertreiben dargestellt wird und oft auch einfach falsch, ist vielen Medienvertretern meist egal, Hauptsache man hatte seine Schlagzeile.
Ich habe schon lange nicht mehr so eine massiv einseitige Berichterstattung wie zu diesem Thema erlebt. Fast wäre “Datenskandal” sogar Wort des Jahres 2008 geworden.. aber die „netten“ Bankenprobleme haben dies geändert, so dass “Finanzkrise” Wort des Jahres 2008 wurde…. mal abwarten was 2009 hier passiert.

Wer hier hier gern mal mehr zu lesen möchte, findet in folgender Xing-Gruppe (im direkt verlinkten Beitrag) viele gute Beispiele der letzten Monate:
Xing-Gruppe Datenschutz Novelle (nur für Xing-Mitglieder sichtbar)

Die Firma forward2business Büro GmbH hat vor einiger Zeit zum Thema einen Zukunftsforscher Artikel verfasst, Thema “Das letzte Gefecht des Datenschutzes”. Dort werden recht der Nutzen und die Vorteile der Daten-Profilierungen, wie z.B. die Amazon-Buchempfehlungen, Pay Back etc. dargestellt. Einer der wenigen positiven Beispiele für Berichte über das Thema Direktmarketing/Adressendatenhandel:
Artikel Zukunftsstudie

P.s. Und zum Schluss auch was zum schmunzeln, das Thema Datenschutz mal etwas aus Satire Sicht:
http://www.satire-zeitung.de/2337.html

2 Kommentare zu „Datenhandel im Schussfeld der Medien

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s