USA führt Amt des Datenschutzbeauftragten ein

Kurz News zum Wochenstart: Die US-Regierung wird vermutlich das Amt eines obersten Datenschutzbeauftragten einrichten, der die Rechte von Internetnutzern stärken soll. Eine Forrester-Umfrage zeigt, dass z.B. mittlerweile 36% der US-Bürger „sehr besorgt“ sind um die Datensicherheit in Social Networks (wsj.com, paidcontent.org, blogs.forrester.com).

P.s.: Andre Neuigkeit am Rande:
Neuromarketing erforscht Hirnreaktionen auf Werbebotschaften: Testkandidaten tragen Sensoren, während sie Werbung ausgesetzt sind, mit dem Ziel der Forscher, künftige Werbemittel noch gezielter ins Unbewusste zu platzieren.

(„Handelsblatt“, S. 24/25, nytimes.com)

Mit besten Grüßen aus Essen,
Jan-Philip Ziebold

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s