So landen sie nicht im Spam, sieben wichtigsten Tipps & Tricks

E-Mail-Marketing
E-Mail-Marketing

Über neunzig Prozent der weltweit verschickten E-Mails sind Spam.

„Spam ist das drängendste Problem der kommenden Dekade“, sagte Eileen Harrington von der US-amerikanischen Federal Trade Commission FTC. Der in der EU zuständige Kommissar Erkki Liikanen warnt: „Die Bekämpfung des Spammings geht uns alle an und ist mittlerweile zu einem Hauptaspekt des Internets geworden“.

Spamfilter schützen E-Mail-Adressinhaber vor unerwünschten Nachrichten, können aber auch zugleich relevante und gewollte Zustellungen ungewollt rausfiltern. So sind davon auch seriöse Newsletter betroffen. Ein Grund ist u.a., das die Spamfilter nahezu fast jede Serienmail pauschal als „Werbemüll“ klassifizieren . Dabei gibt es ein paar einfache Wege, den Spamfiltern klarzumachen, dass es sich um einen explizit bestellten Newsletter handelt.

Torsten Schwarz hat auf seiner Seite die wichtigsten 7 Tipps für Einsteiger zusammengestellt:

1. Zertifizierte Versandserver
2. Keine Beschwerden
3. Adressbuch eintragen
4. Vorher Spamtest machen
5. Betreff nicht zu werblich
6. Gepflegte Liste
7. Sauberes HTML

Alle Details zu diesen Punkten und viele weitere Informationen finden Sie hier bei Torsten Schwarz.

>> Weitere spannende Artikel rund um das Thema E-Mail-Marketing (u.a. Rechtslage / Opt-In, optimale Öffnungsrate und mehr) finden Sie auch bei uns in der Rubrik E-Mail-Marketing.

Beste Grüße aus Essen,
Jan-Philip Ziebold

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s